Beschichtungen

Beflockung
Spritzbeschichtung mit Polyurethan
Auskleidung mit glatten Polyurethanplatten
Verklebung mit Polyurethanplatten mit der Struktur
Polieren
Oberflächenbehandlung mit Zirkon-Kugelstrahlen

Beflockung

Eigenschaften:
– zarte Beschichtung, die die Werkstücke perfekt vor Kratzern schützt;
– schwarze Farbe;
– nicht abriebfest (schnellerer Verschleiß der Beschichtung).

Verwendung:
– zum Schutz der Werkstücke mit einer empfindlichen Oberfläche;
– empfohlen für die Zuführung von Werkstücken, deren wichtiges Merkmal die Ästhetik des Aussehens ist (z. B. Kosmetikindustrie).

Spritzbeschichtung mit Polyurethan

Eigenschaften:
– Polyurethanbeschichtung mit einer Dicke von bis zu 0,5-1,0 mm;
– FDA-Zertifikat 177.1680;
– sehr hohe Abriebfestigkeit;
– glatte Oberfläche;
– blaue Farbe.

Verwendung:
– schützt Werkstücke vor Schmutz und Kratzern;
– medizinische Ausführung;
– empfohlen für die Zuführung von Werkstücken, deren wichtiges Merkmal die Ästhetik des Aussehens ist (z. B. Kosmetikindustrie).

Auskleidung mit glatten Polyurethanplatten

Eigenschaften:
– flexible Polyurethanbeschichtung von ca. 2 mm Dicke;
– glatte Oberfläche;
– braune Farbe;
– gute Lärmdämmung;
– hohe Beständigkeit gegen Abrieb, Verschleiß und Stöße.

Verwendung:
– schützt die Förderbahn vor Verschleiß;
– Lärmdämmung, der durch den Kontakt von Werkstücken mit der Förderbahn verursacht wird;
– empfohlen für die Zuführung von Schwermetallteilen oder Werkstücken mit scharfen Kanten (z.B. geschmiedete und gepresste Teile).

Oberflächenbehandlung mit Zirkon-Kugelstrahlen

Eigenschaften:
– einheitliche Struktur und Farbe der geschweißten Teilen;
– Stahl AISI 304 oder AISI 316 (je nach Fördertopfausführung).

Verwendung:
– Standardausführung der Oberfläche;
– ohne besondere Anforderungen.

Verklebung mit Polyurethanplatten mit der Struktur

Eigenschaften:
– flexible Polyurethanbeschichtung von ca. 1,5 mm Dicke;
– Oberfläche mit Struktur;
– weiße Farbe;
– Beständigkeit gegen Abrieb, Verschleiß und Stöße.

Verwendung:
– empfohlen für Zuführung von öligen, gummiartigen Werkstücken oder reibungsarmenWerkstücken mit Stahl;
– schützt die Förderbahnen des Fördertopfs vor Verschleiß (in geringerem Maße als glattes Polyurethan).

Polieren

Eigenschaften:
– alle Kontaktflächen mit dem zugeführten Werkstück sind poliert;
– Stahl AISI 304 oder AISI 316 (je nach Ausführung des Fördertopfs);
– leichte Schmutzentfernung aus der Oberfläche.

Verwendung:
– empfohlene Oberfläche in der medizinischen Ausführung.