Steuergeräte

Steuergeräte

Die Schwingförderer werden von Steuergeräten gespeist, die für die Arbeit mit elektromagnetischen Geräten vorgesehen sind.

In unserem Angebot präsentieren wir bewährte Markenprodukte, die strengen Tests unterzogen wurden.

Das vielfältige Spektrum von Steuergeräten für Schwingförderer erfüllt die Anforderungen unserer Kunden durch eine Vielzahl von Funktionen:

  • reibungslose Regelung der Geschwindigkeit von zugeführten Werkstücken,
  • reibungsloser Start (Sanftanlauf) und reibungsloses Anhalten des Förderers (sogenannte Rampe),
  • Möglichkeit, ein analoges Signal von außen zu steuern,
  • Freigabeschalter 24-V-DC,
  • Leistungsfrequenzregelung mittels Frequenzumrichter,
  • Steuerung des Betriebs des Zuführsystems mit externen Sensoren,
  • Möglichkeit, ein pneumatisches Magnetventil zu steuern, das den Betrieb eines Schwingförderers unterstützt;
  • kontinuierliche Einstellung der Schwingungsamplitude des Förderers mithilfe eines Beschleunigungsmessers in einem Rückkopplungssystem;
  • Möglichkeit, ein Steuergerät für 2 oder sogar 3 Schwingförderer zu verwenden.

Der Gegenstand der Lieferung können praktisch alle handelsüblichen Optionen sein.

LEGENDE:

* Sensoren – nicht im Set mit Steuergeräten erhältlich. Die Tabelle zeigt die technischen Möglichkeiten des Steuergerätes.

* Beschleunigungsmesser – nicht im Set mit Steuergeräten enthalten. Die Tabelle zeigt die technischen Möglichkeiten des Steuergerätes.

+ (Potentiometer in der Tabelle) – Potentiometer werkseitig an der Vorderseite des Steuergerätes montiert

ZEW. 10 kΩ (Potentiometer in der Tabelle) – Es ist möglich, ein externes 10 kΩ-Industriepotentiometer am internen Anschluss des Steuergerätes anzubringen

Soft/fast ramp – Erhöhung des Start- oder Stoppsignals, um einen mit einem plötzlichen Stopp des Antriebs verbundenen Stoß zu vermeiden. Steuerung über drei Zeitintervalle, stufenlos voneinander getrennt (alle 0-4s)

* 3 Kanäle – Steuergerät, das 3 Schwingförderer unterstützt: Dosierförderer (6A) – zylindrischer Schwingförderer(8A) – Linearförderer (6A)

M.P.Elettronica MCP12

  • Modulares Steuergerät (3-Kanal) für Versorgung der Schwingförderer
  • Ansteuerung der Schwingförderer über Digitalanzeige, z.B.: Dosierförderer (6A) – zylindrischer Schwingförderer (8A) – Linearförderer (6A)
  • Zweistufige Amplitudenregelung für zylindrischen Schwingförderer /2-Gang-Regler/
  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs (trennbar mit 2-Gang-Regler)
  • Steuerungsanschluss zum Anhalten der Schwingförderer /bei Verwendung von Sensoren/:
  1. a) Dosierförderer
  2. b) Linearförderer (Werkstückablage mit der Möglichkeit, die Anzahl der Sensoren zu duplizieren – Min/Max-Werkstückablage)
  • Steckverbinder der pneumatischen Magnetventilbaugruppe
  • Alarmlampe (24 VDC) für Arbeitsunterbrechung
  • Erweiterte logische und Softwareoptionen des Steuergerätes
  • Schutzart des Gehäuses IP54.
BETRIEBSANLEITUNG M.P.ELETTRONICA MCP12 (PDF)

M.P.Elettronica FQ2N-DIG

  • Versorgung des Schwingförderers mit digitaler Steuerung
  • Amplitudeneinstellung (Förderkapazität)
  • Montageanschluss für Amplitudensensor /Beschleunigungsmesser/ zur automatischen Amplitudeneinstellung bei Lastwechsel (optional)
  • Steuerungsanschluss zum Anhalten der Schwingförderer /bei Verwendung von Sensoren/:
  1. a) Dosierförderer
  2. b) Linearförderer / Werkstückablageüberlauf/
  • Einstellung der Schwingfrequenz
  • Analoge externe Steuerung

(zwei Industriestandards verfügbar: 0-10 V, 0-20 mA)

  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs
  • Schutzart des Gehäuses IP55.
BETRIEBSANLEITUNG M.P.ELETTRONICA FQ2N-DIG (PDF)

Reo Reovib MSF 168

  • Erweitertes Steuergerät, das den Betrieb des Schwingförderers regelt
  • Versorgung des Schwingförderers mit digitaler Steuerung
  • Montageanschluss für Füllstandsensor (oder Überlaufsensor) zur Steuerung des Abschaltens des Schwingförderers
  • Amplitudeneinstellung (Förderkapazität)
  • Montageanschluss für Amplitudensensor /Beschleunigungsmesser/ zur automatischen Amplitudeneinstellung bei Lastwechsel (optional)
  • Einstellung der Schwingfrequenz
  • Analoge externe Steuerung

(zwei Industriestandards verfügbar: 0-10 V, 0-20 mA)

  • Zweistufige Amplitudenregelung /2-Gang-Regler/
  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs
  • Schutzart des Gehäuses IP54.
BETRIEBSANLEITUNG REO REOVIB MFS168 (PDF)

Reo Reovib SMART IP20/IP54

  • Versorgung des Schwingförderers mit einer Auswahl an Steuermethoden:
  1. a) Einstellung der Förderkapazität mit Potentiometer
  2. b) Analoge externe Signalsteuerung

(zwei Industriestandards verfügbar: 0-10 V, 0-20 mA)

  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs
  • Potentiometrischer Ausgangsspannungsbegrenzer (minimaler und maximaler Durchsatz)
  • Schutzart des Gehäuses IP20 /zum Einbau im Schrank/
  • Versorgung des Schwingförderers mit amplitudenpotentiometrischer Einstellung (Förderkapazität)
  • Analoge externe Steuerung

(zwei Industriestandards verfügbar: 0-10 V, 0-20 mA)

  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs
  • Schutzart des Gehäuses IP54.
BETRIEBSANLEITUNG REO REOVIB SMART 1P20/IP54 (PDF)

S+R Electronic RG-02/T

  • Versorgung des Schwingförderers mit amplitudenpotentiometrischer Einstellung (Förderkapazität)
  • 4 Stufen der Start- und Stopp-Geschwindigkeitseinstellung
  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs
  • Sensoranschlüsse mit Steuerlogik
  • Schutzart des Gehäuses IP54.
BETRIEBSANLEITUNG DES STEUERGERÄTS RG-02/T AUF ANFRAGE UNTER DER ADRESSE: info@wibramet.pl

S+R Electronic RG-01/RA

  • Versorgung des Schwingförderers mit amplitudenpotentiometrischer Einstellung (Förderkapazität)
  • 4 Stufen der Start- und Stopp-Geschwindigkeitseinstellung
  • Freigabeschalter (24VDC) – logische Unterbrechung des Zuführungsbetriebs
  • Schutzart des Gehäuses IP54.
BETRIEBSANLEITUNG DES STEUERGERÄTS RG-01/RA AUF ANFRAGE UNTER DER ADRESSE: info@wibramet.pl